Drucken
Zugriffe: 726

Darf's auch ein wenig Akrobatik sein?

Die meisten Menschen zog es am vergangenen Samstag wahrscheinlich raus. Irgendwo ins Grüne, um den lang vermissten Sonnenschein auf der Haut zu genießen. Fünf unermüdliche Ju-Jutsukas der Abteilung zog es trotz des wunderbar blauen Himmels und den ersten Vorboten des Frühlings in die Turnhalle der Lindenauschule in Hanau-Großauheim. Dass wir dabei viel Spaß hatten, zeigt das Bild von unserer kleinen Akrobatik-Einlage am Rande des Landestechniklehrgangs. Inspiriert von unserem Trainingskollegen Marc versuchten wir uns an der Pyramide.

alt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fast nebenbei und in entspanntem Tempo lernten wir von dem Referenten des Tages eine neue Hebelkette, die meine Trainingspartnerin Uli nach Beingreifer, Armbeugehebel und Würge am Boden gänzlich verpackt und einigermaßen wehrlos in meinen Armen "zur Ruhe" kommen ließ. Danach war ich dran. Ähnlich entspannt lief es bei Ronny, Addi und Lenzi. Alle drei werden wohl die eine oder andere Technik in ihr jeweiliges Prüfungsprogramm einbauen. Wir dürfen also gespannt sein.

Die Wiederholung der Technikkombination zum Ende des Lehrgangs zeigte, dass das von Oliver Hill gesetzte Trainingsziel erreicht war. Die Hebelkette lief bei den meisten der rund 80 Ju-Jutsukas wie am Schnürchen ab, war also verstanden und bereits verinnerlicht. Entspannt, ohne Blessuren und bestens gelaunt machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Für alle, die nicht dabei waren: Unsere Uli wird die Hebelkette beim nächsten Vertretungstraining zum Besten geben.

Übrigens findet der nächste Lehrgang am 13. April in Wetzlar statt. Dieser dient der Prüfungsvorbereitung zum 1.- 3. Kyu.

Eine besondere Premiere steht am 20. April in Mainz-Kastel an. Dort findet das erste JJ-Hessenseminar für Kinder und Jugendliche statt. Die Ausschreibungen findet ihr in unserem Schaukasten am Dojo oder zum Downloaden im Terminkalender des HJJV.