Aktuelle Nachrichten

der Ju-Jutsu Abteilung der SGW

 

 

 

 

 

 

Und wieder einmal stand ein abenteuerliches Wochenende vor der Tür …

Am Freitag, den 25.08.2017, ging es um 16:00 Uhr auf dem Gelände des Forsthauses Fasanerie in Darmstadt los: Die Kinder und Betreuer/innen belagerten das Haus und verteilten sich auf die Zimmer, um dort die Betten zu beziehen. Es gab ein Zimmer für Mädchen, eines für Jungen und zwei für die Betreuer.

Anschließend wurde auf dem Gelände der Essensbereich eingerichtet und danach das Gelände inspiziert.

 

        

Als Alle anwesend waren, ging es los, aus all den Kindern und Betreuern anständige Cowboys und Indianer werden zu lassen. Jeder durfte seine eigene Kluft basteln. Es gab Cowboyhüte, T-Shirts zum Bemalen und Besprühen und Bastelmaterial, um ganz individuelle Indianer-Stirnbänder herzustellen. Außerdem konnte sich, wer wollte, zusätzlich einen Bart oder Narbe malen lassen.

Abends gab es dann zur Stärkung Kartoffelsalat und Würstchen. Wobei für die Betreuer nur die „schmale Variante“ übrig blieb.

Gut gesättigt konnten die Cowboys und Indianer sich anschließend im Freiluftkino einen spannenden Film anschauen.

 

Der Samstag Morgen begann recht früh, da di die Kinder die Betreuer früh geweckt hatten. Da musste erstmal ein großer, starker Kaffee her. Nach dem gemeinsamen Frühstück draußen, ging es auch schon mit dem angekündigten Programm los. Die Kinder durften Akrobatik, Baseball, verschiedene kleine Spiele, Pfeile veredeln und Bogenschießen ausprobieren.

      

       

Das Ganze wurde nur durch das Mittagessen unterbrochen, um die hungrigen Mäuler zu stopfen. Danach ging das Programm, bei schönem Sonnenschein, weiter.

       

 

Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde das Lagerfeuer entfacht.

Die Kinder konnten Stockbrot und Marshmallows über dem Feuer backen.

 

Am Sonntag nach dem Frühstück hieß es: Los geht's zum Abenteuerspielplatz am Oberwaldhaus. Dort konnten sich die Kinder noch einmal so richtig austoben.

Gegen Mittag kam der große Hunger wieder und die letzte Stärkung ließ nicht lange auf sich warten. Schließlich sollten die Cowboys und Indianer nicht hungrig an die Eltern übergeben werden!

Für Alle war das mal wieder ein abenteuerliches, ereignisreiches Wochenende mit einem riesen Spaß!


 

 

Auch dieses Jahr stand wieder vor den Sommerferien die Vereinsprüfung in der Erwachsenen-Gruppe an, der sich auch diesmal wieder fünf Ju-Jutsukas stellen wollten. Nach intensiver Prüfungsvorbereitung durch ein rotierendes Trainerteam durften alle Fünf im Juni zur Prüfung antreten. Die Wochen davor waren anstrengend genug und die Zeit war reif, den nächsten Gürtelgrad zu erreichen.

Selbst das sehr warme Wetter draußen und die warme Luft im Dojo konnte niemanden abhalten, die Prüfung „anzu-packen“ und dabei viel Schweiß zu verlieren. Das Ziel, den nächsten Gürtelgrad zu erreichen, wurde immer greifbarer und belohnt. Die Prüferin Gitti überreichte nach guten Leistungen die Urkunden.

Schweißnass und abgekämpft, aber glücklich, präsentierten die Prüflinge ihre Urkunden.

Herzlichen Glückwunsch an alle Fünf! Es wird wieder bunter im Training!


 

Wer sich nicht informiert, kann nicht mitreden und überlässt die Gestaltung der Zukunft Anderen

SG Weiterstadt, Abt. Ju-Jutsu

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

 am 11. März im Raum Verneuil - Aulenberg - 17:00 Uhr

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Bericht des Abteilungsleiters

2. Kassenbericht

3. Bericht der Kassenprüfer

4. Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes

5. Satzungsgemäße Neuwahlen

6. Anträge

7. Termine 2017

8. Verschiedenes

 

 
 

Anträge zur Jahreshauptversammlung können bis zum

25. Februar 2017 schriftlich an die Abteilungsleitung gestellt werden.

 

Eingeladen sind alle Mitglieder der Ju-Jutsu Abteilung und

der Vorstand der SG Weiterstadt.

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr war unser Ausflug an Fronleichnam ein voller Erfolg.

Treffpunkt war der Parkplatz unterhalb der Hallgarter Zange in Oestrich-Winkel. Von dort ging es dann los ...

 

Vor uns lag eine Wanderung durch die schönen Wälder des Rheingaus, vorbei an den Weinbergen zum Kloster Eberbach, mit einem schönen Ausblick ins Rheinhessische.

Eine kleine Stärkung gab es beim bunt gemixten Picknick im Parkgelände des Klostergartens.

Nach einer kurzen Relaxing-, Spiel- und Spaß-Pause machten wir uns auf den Weg zum Kletterpark Hallgarter Zange.

Dort eingetroffen genoss ein Teil der Gruppe die Zeit in der Sonne bei Kaffee und Kuchen.

Der andere Teil vergnügte sich (nach ausführlicher Einweisung) in schwindelerregender Höhe im Kletterpark.

 

           

Rundum glücklich, da auch das Wetter bis zum späten Abend hielt und das für den Nachmittag angekündigte Gewitter vorbeizog, kehrten wir zum Abschluss in der Weinstube Wingertsknorze in Oestrich-Winkel ein und ließen es uns bei Rumpsteak, Spargel, Wein & Co. einfach gut gehen.


Ein herzlicher Dank gilt unseren 2 Organisatorinnen Gitti und Eni, die vorab die Umgebung erkundeten und das tolle Tagesprogramm erstellten. Schön war wie immer, dass für Groß und Klein das Programm aufgestellt war und so Viele daran teilnahmen.

Mal sehen was im nächsten Jahr wieder Tolles auf uns wartet ...

 

 

Wieder mal ein voller Erfolg.

 

10 Ju-Jutsukas nahmen am diesjährigen Hessenseminar des HJJV vom 09. - 11. September 2016 in Wetzlar teil. Mit einer großen Vielfalt an Kursangeboten viel die Entscheidung vorab wie immer nicht leicht, sich für einzelne Schwerpunkte der Tagesprogramme festzulegen. Neu im Programm war u. A. "Gianfranco mit Panantukan (eine Art philippinisches Boxen und Silat)". Darüber hinaus wurde auch Richtig trainieren, Polizei Spezial, MMA und Stressresistenz-Training angeboten.

HJJV-Präsident Thomas H. Meyer hieß am

Samstag nicht nur über 200 Teilnehmer will-

kommen, sondern ehrte auch unseren Verein

(mit zwei weiteren) - wieder mal - für die höchste

Anzahl an gemeldeten Mitgliedern.

 

Neben einem tollen Trainingsprogramm und einer super Organisation sorgte auch das Wetter für Freude. Tagsüber wurde bei 28 Grad ordentlich in den Hallen geschwitzt, sodass sich jeder Einzelne das wohlbekannte Grillen am Samstagabend redlich verdient hatte. Für manch Einen ging es anschließend bereits in die Heimat zurück, Andere wiederum über-nachteten vor Ort und ließen den Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück ausklingen.

 

Nächstes Jahr, am zweiten Wochenende im September, ist es wieder soweit: Hessenseminar 2017 - wir kommen.

 

Text: Yvonne