Aktuelle Nachrichten

der Ju-Jutsu Abteilung der SGW

 

 

 

 

 

 

Gemeinsam mit einigen Ju-Jutsukas aus dem Nachbarverein (TSV Braunshardt) besuchten wir das JJ-Hessenseminar am zweiten September-Wochenende in Wetzlar.

Es gab verschiedene Workshops mit interessanten Inhalten:

Gemeinsamkeiten/Unterschiede Ju-Jutsu und Jiu-Jitsu und Grundlagen der Systeme, Sweeps aus der Guard mit weiterführender Technikserie oder auch das Thema „Szenarientraining“ mit gelenktem Rollenspiel, Wahrnehmung, Vorkonfliktphase, Kommunikation (Körpersprache) und Gewaltprävention. Aber auch das Thema JJ-Techniken mit Pfefferspray (Möglichkeiten und Grenzen dieser Waffe kennenlernen, Üben mit Trainings-Sprays) und Zweikampfspiele bzw. –aufgaben beim Thema „Übergänge vom Stand zum Boden“.

Jeder konnte neue Erfahrungen und Ideen aus den Workshops mitnehmen.

  

Die Ju-Jutsukas aus den beiden Weiterstädter Vereinen bei der Mittagspause.

 

Am Abend stand die traditionelle Grillparty in geselliger, fröhlicher und kommunikativer Runde an, die bis in die Nacht andauerte. Am Sonntag ging es nach einem ausgiebigen und gemütlichen Frühstück wieder nach Hause.


 

Auch diesen Sommer stellten sich wieder die Kobras und Panter ihrer Gürtel- und JJ-Abzeichen-Prüfung, um die nächst höhere Gürtelfarbe (von weiß mit gelber Spitze bis grünen Gürtel) zu erreichen.

   Gruppe KOBRAS

    

Gruppe PANTER  

 

Auch wenn die Kinder und Jugendlichen teilweise ihre Aufregung überwinden mussten, waren sie doch konzentriert und eifrig bei der Sache. Es wurden durchweg gute bis sehr gute Prüfungsergebnisse erzielt (vor allem im Grüngurt-Bereich, bei dem auch die Stockabwehr gezeigt werden musste) und alle erlangten ihre nächste Gürtelfarbe.

Herzlichen Glückwunsch an alle kleinen und größeren Ju-Jutsukas zur nächsten Gürtelfarbe.

Einen Dank an die Trainerinnen und Trainer, die immer mit viel Mühe, Einsatz und Geduld fundiert auf die Prüfung vorbereiten.

Ebenso auch einen Dank an die beiden Prüferinnen.