Aktuelle Nachrichten

der Ju-Jutsu Abteilung der SGW

 

 

 

 

 

 

Und wieder einmal stand ein abenteuerliches Wochenende vor der Tür …

Am Freitag, den 25.08.2017, ging es um 16:00 Uhr auf dem Gelände des Forsthauses Fasanerie in Darmstadt los: Die Kinder und Betreuer/innen belagerten das Haus und verteilten sich auf die Zimmer, um dort die Betten zu beziehen. Es gab ein Zimmer für Mädchen, eines für Jungen und zwei für die Betreuer.

Anschließend wurde auf dem Gelände der Essensbereich eingerichtet und danach das Gelände inspiziert.

 

        

Als Alle anwesend waren, ging es los, aus all den Kindern und Betreuern anständige Cowboys und Indianer werden zu lassen. Jeder durfte seine eigene Kluft basteln. Es gab Cowboyhüte, T-Shirts zum Bemalen und Besprühen und Bastelmaterial, um ganz individuelle Indianer-Stirnbänder herzustellen. Außerdem konnte sich, wer wollte, zusätzlich einen Bart oder Narbe malen lassen.

Abends gab es dann zur Stärkung Kartoffelsalat und Würstchen. Wobei für die Betreuer nur die „schmale Variante“ übrig blieb.

Gut gesättigt konnten die Cowboys und Indianer sich anschließend im Freiluftkino einen spannenden Film anschauen.

 

Der Samstag Morgen begann recht früh, da di die Kinder die Betreuer früh geweckt hatten. Da musste erstmal ein großer, starker Kaffee her. Nach dem gemeinsamen Frühstück draußen, ging es auch schon mit dem angekündigten Programm los. Die Kinder durften Akrobatik, Baseball, verschiedene kleine Spiele, Pfeile veredeln und Bogenschießen ausprobieren.

      

       

Das Ganze wurde nur durch das Mittagessen unterbrochen, um die hungrigen Mäuler zu stopfen. Danach ging das Programm, bei schönem Sonnenschein, weiter.

       

 

Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde das Lagerfeuer entfacht.

Die Kinder konnten Stockbrot und Marshmallows über dem Feuer backen.

 

Am Sonntag nach dem Frühstück hieß es: Los geht's zum Abenteuerspielplatz am Oberwaldhaus. Dort konnten sich die Kinder noch einmal so richtig austoben.

Gegen Mittag kam der große Hunger wieder und die letzte Stärkung ließ nicht lange auf sich warten. Schließlich sollten die Cowboys und Indianer nicht hungrig an die Eltern übergeben werden!

Für Alle war das mal wieder ein abenteuerliches, ereignisreiches Wochenende mit einem riesen Spaß!


 

 

Auch dieses Jahr stand wieder vor den Sommerferien die Vereinsprüfung in der Erwachsenen-Gruppe an, der sich auch diesmal wieder fünf Ju-Jutsukas stellen wollten. Nach intensiver Prüfungsvorbereitung durch ein rotierendes Trainerteam durften alle Fünf im Juni zur Prüfung antreten. Die Wochen davor waren anstrengend genug und die Zeit war reif, den nächsten Gürtelgrad zu erreichen.

Selbst das sehr warme Wetter draußen und die warme Luft im Dojo konnte niemanden abhalten, die Prüfung „anzu-packen“ und dabei viel Schweiß zu verlieren. Das Ziel, den nächsten Gürtelgrad zu erreichen, wurde immer greifbarer und belohnt. Die Prüferin Gitti überreichte nach guten Leistungen die Urkunden.

Schweißnass und abgekämpft, aber glücklich, präsentierten die Prüflinge ihre Urkunden.

Herzlichen Glückwunsch an alle Fünf! Es wird wieder bunter im Training!